Das Team

Wir sind ein Team aus Theatermachenden, die sich zusammengeschlossen haben, um Kinder und Jugendliche für gesellschaftlich relevante Themen zu begeistern.

Claudia Balko

(Künstlerische Leitung)

gehört zum Leitungsteam der Musiktheater- und Hörspiel-Workshops zu den Themen Kinderrechte und häusliche Gewalt und dem Thema Mobbing für die Klassenstufe 4-6.
Sie hat die Projekte mit entwickelt, dramaturgisch begleitet und ist Co-Autorin bei den Schulprojekten.
 

Seit 37 Jahren steht sie als Schauspielerin auf der Bühne.
Sie war von 1986 bis 1993 festes Ensemblemitglied am Grips Theater und ist dort seit 1999 bis heute als Gastschauspielerin tätig. Am Grips Theater hat sie auch Jugendtheaterstücke mitentwickelt, die auf Recherchen und Improvisationen basierten.

Weitere Gastverträge hatte sie am Kinder-Musiktheater Atze, dem Jugendtheater Strahl, am Theater am Kurfürstendamm, in der Tribüne und in der Ufa-Fabrik mit einer Eigenproduktion.
Daneben war sie auch in diversen Fernsehproduktionen zu sehen.

Seit 2010 leiten Claudia Balko und Wendy Kamp gemeinsam  Musik-Theater-Unterrichtsgruppen an Berliner Grundschulen, in Kinder- und Jugendzentren, sowie für den Verein Kultur- und Lernwelten e.V. Unter ihrer künstlerischen Leitung wurden schon diverse erfolgreiche Produktionen auf verschiedene Bühnen gebracht.
Im Jahr 2015 gründeten sie die Kampbalko GbR und erweiterten ihr Team 2017 zu TEAMklartext.

TEAM
¡klartext!

Wendy Kamp

(Künstlerische Leitung)

gehört zum Leitungsteam der Musiktheater- und Hörspiel-Workshops  in den Schulen
und ist Gesangscoach bei allen Projekten.
 

Sie ist Musicaldarstellerin und hat in diversen Produktionen am Theater des Westens, der Spandauer Zitadelle und im Tipi mitgewirkt. Im TdW z.B. in Anything goes, My Fair Lady, La cage aux Folles, Eine Woche voller Samstage und Blue Jeans.

Seit 35 Jahren steht sie mit der Musical-Truppe „Die Heck Mecks“ mit verschiedenen, selbst entwickelten Shows auf der Bühne. Zuletzt im Estrel mit der Show „In Teufels Küche“ zusammen mit Claudia Maniscalco.

Laura Cadio

(Theaterpädagogik)

konzipierte die theaterpädagogischen Recherche-Workshops in den Schulen, aus denen dann gemeinsam die Projekte entwickelt und von ihr dramaturgisch begleitet wurden.

Sie arbeitete von 2009 bis 2015 als Theaterpädagogin am GRIPS Theater. Parallel hierzu absolvierte sie das Studium des Kultur- und Medienmanagements an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg.

Neben der Betreuung von Produktionen des GRIPS Theaters lag ihr Schwerpunkt in der Stückentwicklung mit Jugendlichen und bei der außerschulischen Arbeit mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in und um das Theater herum. Das von ihr mitentwickelte und ausgeführte interdisziplinäre Theaterprojekt „Schatzsuche“ wurde 2011 mit dem „Kinder zum Olymp“-Preis ausgezeichnet.

Seit 2009 arbeitet sie zudem als freie Künstlerin und Kulturvermittlerin in unterschiedlichen Kontexten. Unter anderem im Rahmen des Kulturagenten Programms, in Zusammenarbeit mit dem Goethe Institut, dem Internationalen Literaturfestival Berlin und der Freien Universität Berlin (FU).

2015 war Laura Cadio (ehem. Klatt) Stipendiatin des Internationalen Forum beim Theatertreffen.

2016 folgte ein mehrmonatiger Aufenthalt in Indien im Rahmen der „BangaloREsidency“ des Goethe Instituts Bangalore. Seit 2017 arbeitet sie zudem mit dem Tanz/Theaterensemble Performing Group.

Thomas Ahrens

(Autor und Schauspieler)

ist Autor des Musikteaterstückes „Eine ganz normale Klasse“,  in dem er selbst auch die Erwachsenenrollen spielt, sowie Autor der theatralen Vorlagen, auf der die musiktheaterpädagogischen Schul-Projektwochen basieren.

Sein Schauspielstudium absolvierte er in Hannover. Anschließend verbrachte er vier Jahre in Island, wo er als Feuerschlucker, Kellner, Schauspieler und Regisseur arbeitete.

Er ist seit 40 Jahren festes Ensemblemitglied am Grips Theater und hat sich dort auch als Autor und Regisseur einen Namen gemacht. Für sein Stück  „Der Ball ist rund“-  ein Globalisierungskrimi erhielt er 2005 den Wolgast Preis.

Des weiteren leitete er Theaterworkshops im Ausland, unter anderem zu dem Thema Kinderrechte.

Robert Neumann

(Komponist und Musikproduzent)

komponierte die Musik für das Musiktheaterstück „Eine ganz normale Klasse“, die Musik für die Schulprojektwochen und die Songs für einige Kampbalko-Produktionen.
Er gehört zum Leitungsteam der Hörspiel-Workshops in den Schulen, bei denen er für Aufnahme, Schnitt, Mischung und Musikarrangements zuständig ist.
Er ist seit 1986 Musiker am Grips-Theater.

Weitere Theaterarbeiten als Keyboarder/musikalischer Leiter/Arrangeur u.a. am Theater des Westens/Berlin, Schleswig-Holsteinisches Landestheater, Schauspielhaus Hamburg. Seit 1994 arbeitet er als Musiker und Komponist mit dem Schauspieler und Comedian Thomas Nicolai zusammen, zeigte sich 2006-2011 für das Soundprogramming und Keyboards bei „Caledon – Die drei schottischen Tenöre“ im TIPI-Zelt am Kanzleramt/Berlin verantwortlich, spielte 2011-2013 Keyboard bei „Cats“,  einer Musical Tour, und hat drei Musicals für Kinder komponiert:

„Hello Halloween“ wurde zweimal erfolgreich aufgeführt und „Das wilde Pack“ kam 2018  in Shanghai an einer deutschen Schule zur Aufführung. Die Proben für die Musiktheaterfassung „Der Kleine Prinz“ in zwei deutschen Schulen und einem Tanz-Sportverein wurden leider durch die Corona-Pandemie ausgebremst.

Zudem ist Robert Neumann verantwortlich für diverse CD-Produktionen.

Sebastian Achilles

(Schauspieler)

gehört zum Leitungsteam der Musiktheater- und Hörspiel-Workshops „Stark gegen Mobbing“.
 

Er studierte Schauspiel an der Universität der Künste Berlin.

Seine bisherigen Engagements führten ihn u.a. an das Maxim Gorki Theater Berlin, das Staatstheater Karlsruhe und das Schauspiel Zittau. Mehrere Jahre war er ein festes Ensemblemitglied am GRIPS-Theater Berlin.
Bis Sommer 2016 spielte er für 4 Jahre im Udo Lindenberg Musical „HINTERM HORIZONT“. Seine erste internationale Tour bestritt er 2018–2019 für den britischen Fernsehsender BBC im Arena Spektakel „DINOSAURIER IM REICH DER GIGANTEN“. Neben seinen Theater Engagements wirkt er kontinuierlich in diversen Film-, Fernseh- und Werbeproduktionen mit.
Mehr Infos dazu auf seiner Homepage:

Miriam Arndt

(Choreografin)

Miriam Arndt gehört zum Leitungsteam der musiktheaterpädagogischen Kinderrechte-Workshops /Tanz.

Sie absolvierte 2003 eine klassische Tanzausbildung in Leipzig. Zusätzlich hatte sie Training in den Bereichen Hip Hop und Jazz-Dance, Weiterbildung und Teilnahme an Workshops in New York, Paris, London.
Sie tanzte in diversen Shows in Berlin und L.A. Im Jahr 2009 absolvierte sie eine Weiterbildung zur Sportphysiotherapeutin und arbeitete im Olympiastützpunkt Berlin. Sie absolvierte zusätzlich ein Studium in Erziehungswissenschaften.

Seit 2010 arbeitet sie als Tanzpädagogin in verschiedenen Ballett- und Tanzschulen, z.B. Ballettschule Vogl und für das Archiv der Jugendkulturen in Berlin Kreuzberg.

Im Rahmen dieser Arbeit kommen immer wieder ihre eigenen Choreografien zur Aufführung.

Ufuk Özgüc

(Tonmeister)

ist unser Tontechniker bei „Eine ganz normale Klasse“. In der Vergangenheit hat er auch bei vielen anderen unserer Produktionen für guten Sound gesorgt. Er ist seit vielen Jahren Tonmeister am Grips Theater.
Bei technischen Fragen hilft er gerne: technik@teamklartext.de

Unsere Backstage-Teams

Raissa Jänisch begleitete uns seit unserer Produktion Miss M.P im Jahr 2012 in allen Produktionen bis 2019 am Lichtpult. Auch sie kam wie Ufuk vom Grips.
Patrizio Borghi, auch Tontechniker am Grips Theater sorgte für guten Sound bei  „Emil und die Detektive“, „Planet Ozz“ , „Hello Halloween“ 2017 und beim Musiktheaterabend im Theatercoupè
Vincent Peter, auch Tontechniker am Grips Theater betreute unsere Produktion „Miss M.P.“  im Jahr 2012
Kaye Tai kreierte die Kostüme für „Planet Ozz“ und „Emil und die Detektive“, assistiert hat ihr dabei Florian Schmuck. Bei allen vorangegangen Produktionen unterstützte Kaye uns schon als Schneiderin. (Kaye ist auf dem Gruppenfoto vorn rechts, Florian hinten rechts)
Angelika Okonska leitete die Maskenbild-Teams bei „Emil und die Detektive“, „Planet Ozz“, „Hello Halloween“ 2017 und bei „Im Dschungel steppt der Bär“ 2019 und 2015. Unterstützung erhielt sie dabei von weiteren Schülerinnen der Hasso von Hugo Schule für Maskenbild: Hjördis Venth, Mona Preim, Klara Riefenstahl, Laura Kloeters und Joanna Uhlenwinkel
Anne Fonfara leitete das Maskenbild- Team von „Planet Ozz“. Neben Angelika Okonska unterstützen sie ihre  Maskenbild- Schülerinnen der Deutschen Pop Akademie: Kristin Krös, Lisa Schneider, Michelle Gabrielczyk (auf dem Gruppenfoto hintere Reihe v.l.n.r.), sowei Josephine Bansen und Sarah Raven.
Friederike Sennsmeyer leitete das Maskenbild-Team bei „Hello Halloween“ 2013, wie auch sie kamen alle von der Hasso von Hugo Schule für Maskenbild: Maskenbild-Schule. Isabella Sölter, Johanna Kohlhaas, Sharon Heerdt, Christina Konnertz, Nina Gundermann, Jessika Lojewski, Sonja Römer, Stephanie Klock und Marie-Claire Moisel
Harry Ermer
komponierte gemeinsam mit Wendy Kamp und Claudia Balko die Musik für „Planet Ozz“. Harry kreierte auch die großartigen Sounds.
Dan Berglund Grafik bei „Eine ganz normale Klasse“
Heike Knöpfel Grafik bei „Hello Halloween“ und „Im Dschungel steppt der Bär“

Kontakt

TEAM ¡klartext!

Musik Theater Projekte